S.O.S. VENEDIG

Die Venezianer haben anlässlich des G20-Gipfels zu einem Protest aufgerufen. Die Einwohner der Stadt sollen auf die missliche Lage hinweisen. Alles ausgerichtet auf den Tourismus und jetzt ganz aktuell die Gefahr, von der UNESCO auf die Rote Liste zu kommen.

Der Text (übersetzt mit Google)

Während der G20-Periode (8.-11. Juli 2021)

SOS Venedig

Einladung an alle Bürger:

Wir legen außerhalb der Fenster ein Blatt, ein Banner oder eine Werbetafel ausschließlich in Weiß mit der Aufschrift S.O.S in Rot aus

Ein kontinuierlicher Exodus von Venezianern, die gezwungen sind, ihre Stadt zu verlassen, die aufgrund des Mangels an bezahlbarem Wohnraum und Arbeitsmöglichkeiten, die nicht mit der touristischen Monokultur verbunden sind, immer unbewohnbarer wird.

Wie seit Jahrzehnten geplant, wird Venedig zu einer archäologischen Stätte ohne Einwohner. Immer weniger Dienstleistungen, Aktivitäten, Büros und Krankenhäuser für die Bewohner, alle mit Blick auf den Tourismus. Die wenigen verbliebenen Venezianer sind meist ältere Menschen und können nur auf ein Krankenhaus zählen, das Civile di San Giovanni e Paolo, das bewusst auf kaum mehr als eine Notaufnahme reduziert wurde, um das Krankenhaus Angelo di Mestre zu unterstützen.

Für einen Venezianer bedeutet die Ankunft am Ospedale all’Angelo (15 km von Venedig entfernt): zu Fuß, über Brücken zu gehen, mit Vaporetti und Bussen zu fahren, ca. 1 Stunde, 1 und eine Hälfte zu verlieren. Dieselben öffentlichen Verkehrsmittel, die Venedig jahrzehntelang sehr gut gedient haben und jährlich etwa 30 Millionen Euro in die Kassen der Gemeinde einbezahlt haben, leiden nun unter dem unglücklichen Wunsch, sie zu privatisieren, und werden bewusst für die Bedürfnisse der Stadt ungenügend gemacht .

Verkehr und Gesundheit in einer Zivilgesellschaft sind Rechte und keine Privilegien !!!

Obwohl Venedig ein UNESCO-Weltkulturerbe ist (das von etwa 30 Millionen Touristen pro Jahr besucht wird), besteht die Gefahr, dass es dank der Unfähigkeit der lokalen Verwaltungen mit seiner Lagune auf der schwarzen Liste der Stätten mit ernsthaftem Umweltrisiko landet. Endgültige Demütigung, zum Schutz von ihr und ihren Bewohnern wird keine Besonderheit oder besondere Satzung anerkannt.

VENEDIG BITTE AUCH UM IHRE HILFE !!!

WSM GROUP, AUTONOME VENEDIG BEWEGUNG und VENESSIA.COM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.