Aus für kostenlose Covid-Tests in Venedig

Am Donnerstag, 30. September, wurde, wie geplant, das Projekt des Italienischen Roten Kreuzes für kostenlose Covid-Tests in Venedig am Bahnhof geschlossen. Gestartet wurden die kostenlosten Tests Mitte April in den Bahnhöfen Roma Termini und Milano Centrale und dann ab Mai in zehn weiteren italienischen Städten (Bari, Bologna, Cagliari, Florenz, Palermo, Reggio Calabria, Turin, Venedig, Genua und Neapel) in Zusammenarbeit der FS Italiane Gruppe. Im Zuge des Projektes, dessen Frist schon zu Beginn mit Enddatum am 30. Septembers festgelegt wurde, wurden hunderttausende von Tests durchgeführt. Über 1200 Freiwillige und 325 Mitarbeiter aus dem Gesundheitswesen sorgten für den reibungslosen Ablauf , das die gesamte Bevölkerung erreichte, insbesondere die weniger wohlhabenden.

„Das internationale Netzwerk des Roten Kreuzes hat einmal mehr seine Stärke und Fähigkeit bewiesen, den Schwächsten zur Seite zu stehen. … Ich möchte den Hunderten von Freiwilligen und Betreibern im gesamten Staatsgebiet und den Institutionen danken, die das Projekt ermöglicht haben.“ unterstreicht Francesco Rocca, Präsident des Italienischen Roten Kreuzes.

Ausführlicher Bericht unter: https://www.venedig-info.com/venedig-santa-lucia-rotes-kreuz-stellt-kostenlose-tests-ein/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.